CAN und CAN FD Technologie im Überblick

Das Controller Area Network (CAN) wurde ursprünglich als robuste Kommunikationstechnologie für den Einsatz in Automobilen entwickelt. Dies sind seine wichtigsten Vorteile:

  • Es wird nur eine Leitung/Kabel benötigt, um alle Kommunikationsteilnehmer zu vernetzen.
  • CRC und Fehlererkennung bieten ein hohes Maß an Datensicherheit.
  • Einfache Implementierung eines Multimastersystems garantiert Redundanz.
  • Zerstörungsfreie Busarbitrierung garantiert kürzeste Antwortzeiten und damit Echtzeitverhalten.
  • Prioritätsgesteuerter Buszugriff ermöglicht dem Anwender die Verteilung von Prioritäten.
  • Umfangreiches Fehlerhandling unterstützt die Betriebssicherheit des Netzwerks

Die folgende Übersicht zeigt, wie und wo wir CAN in Produkten und bei Kunden einsetzen.

CAN und CAN FD Interfaces

Der CAN-Bus hat sich aufgrund seiner hohen Datensicherheit auch außerhalb von Automotive-Anwendungen etabliert und wird seit langem sowohl in der industriellen Automatisierung als auch in sicherheitsrelevanten Bereichen eingesetzt.

Weiterlesen
CAN Error Injection Technologie

CAN wird mit zunehmendem Anteil auch in sicherheitskritischen Bereichen, wie der Medizintechnik oder der Luft- und Raumfahrt eingesetzt. Daraus resultieren erhöhte Sicherheitsanforderungen und der Bedarf an Verifikation, Simulation und Test. Die CAN-Fehlerinjektion kann dabei helfen.

Weiterlesen

Weiterführende Anwendungen und Fachartikel zum Thema CAN und CAN FD