CANopen-DP/2

Gateway CANopen® an PROFIBUS-DP®-Slave

Anschluss von CANopen-Geräten und Netzwerken an PROFIBUS-DP

  • PROFIBUS-DP-Slave nach IEC 61158 (240 Eingangsbytes und 240 Ausgangsbytes)
  • CANopen-Manager
  • Zykluszeit wird lediglich durch den PROFIBUS-DP begrenzt

Erweiterbar mit CANopen-Modulen über den InRailBus

  • Anschluss von esd-CANopen CAN-CBX-I/O-Modulen ohne Verdrahtungsaufwand
  • InRailBus für den Anschluss von CAN und Versorgungsspannung

Konfiguration über Standard-Tools

  • Laufzeit-Konfiguration über SPS
  • Keine zusätzlichen Konfigurationsprogramme erforderlich
  • Plug 'n' play-Austausch des Gateways im Feld möglich

Verlinkung von PROFIBUS-DP und CANopen

Das CANopen-DP/2 ermöglicht die Verbindung eines beliebigen PROFIBUS-DP-Masters mit einem CANopen-Netzwerk. Das Gateway fungiert dabei wie ein PROFIBUS-DP-Slave-I/O-Baustein mit einer maximalen Anzahl von 240 Bytes Eingangsdaten und 240 Bytes Ausgangsdaten.
Es unterstützt sowohl zyklischen (DP-V0) als auch azyklischen (DP-V1) PROFIBUS Datentransfer. Auf der CANopen-Seite arbeitet es als CANopen-Manager und unterstütz NMT-Master- und Konfigurationsfunktionen. PDO und SDO (mit SDO-Timeout und MPDO-Transmission) Datentransfers werden unterstützt. START-Frame, SYNC und Heartbeat werden vom Modul überwacht.

Anwendungen

Durch das CANopen-DP/2-Gateway können Module mit CANopen-Implementierung zum Beispiel an eine SIMATIC-S7 angeschlossen werden.

Physikalische Schnittstellen

Die ISO 11898-kompatible CAN-Schnittstelle gestattet eine maximale Datenübertragungsrate von 1 Mbit/s. Das PROFIBUS-DP-Slave-Interface erkennt automatisch alle gängigen Bitraten bis zu 12 Mbit/s. Die PROFIBUS-DP- und die CAN-Schnittstelle sind vom Rest der Schaltung galvanisch getrennt.

Konfiguration und CAN Protokolle

Die Konfiguration des Gateways erfolgt über ein PROFIBUS-Konfigurationstool, wie z.B. den SPS SIMATIC-Manager. CANopen wird als Layer 7 Protokoll auf dem CAN-Layer unterstützt. Dazu sind CAN-Layer 2-Funktionen verfügbar.

Sie haben besondere Anforderungen an das Produkt?

Wir ermöglichen Ihnen gerne kundenspezifische Optionen und Anpassungen unserer Produkte bei Abnahme einer geeigneten Menge. Bitte kontaktieren Sie unser Sales-Team für weiterführende Informationen.


Dokumentation

Software Downloads

Weitere Fragen? Wir helfen Ihnen gerne weiter


Bestellartikel und Zubehör

Mit Hilfe des Button "Auf die Merkliste" können Sie Artikel auf Ihrer Merkliste speichern.
Ihre gespeicherte Merkliste können Sie anschließend über ein Formular als Angebot anfordern.

Hardware

Nummer: C.2909.02

CANopen-DP/2
Gateway CANopen/Profibus-DP-Slave
Betriebsspannung 24VDC
ARM Cortex M3 Mikrocontroller
integrierter CAN-Controller,
CAN-Physical Layer gemäß ISO 11898-2,
bis zu 1 MBit/s, galvanische Trennung
VPC3 Profibus-DP Slave Controller
DP-Physical Layer: RS-485,
bis zu 12 MBit/s, galvanisch getrennt
Firmware mit Gateway-Funktion
Handbuch und GSD-Datei auf CD-ROM

Features:
  • Galvanisch getrennt
Interfaces:
  • CAN
  • CANopen Manager
  • Profibus
Formfaktor: Hutschiene  
Protokolle:
  • CAN-Layer 2
  • CANopen
  • Profibus
Zolltarif: 85176200

Hardware-Zubehör

Nummer: C.1323.03

CAN-Cable-S, 0.3 m
konfektioniertes CAN-Kabel, Länge 0,3 m,
1 x DSUB-9-Stifte und 3 Aderendhülsen,
Güteklasse 3,
metallisiertes Kunststoffgehäuse

Zolltarif: 85444290
Nummer: C.1323.04

CAN-Cable-B, 0.3 m
konfektioniertes CAN-Kabel, Länge 0,3 m,
1 x DSUB-9-Buchse und 3 Aderendhülsen,
Güteklasse 3,
metallisiertes Kunststoffgehäuse

Zolltarif: 85444290
Nummer: C.3000.01

CAN-CBX-TBUS
In-Rail-Bus Verbinder

Formfaktor: Hutschiene  
Zolltarif: 85177000
Nummer: C.3000.02

CAN-CBX-TBus-Connector-Female

zum Anschluss der Versorgungsspannung
(24V) und CAN an den CBX-In-Rail-Bus.
Female-Typ

Formfaktor: Hutschiene  
Zolltarif: 85366990
Nummer: C.3000.03

CAN-CBX-TBus-Connector-Male
zum Anschluss der Versorgungsspannung
(24V) und CAN an den CBX-In-Rail-Bus.
Male-Typ

Zolltarif: 85366990