In Echtzeit regeln - von der Hutschiene aus

Vorteile von Echtzeit-Automatisierungssystemen

Nicht erst Industrie 4.0 oder ethernetbasierte Feldbusprotokolle rücken Echtzeit-Lösungen in den Fokus. In vielen Branchen besteht schon seit Jahrzenten die Nachfrage nach echtzeitfähigen Regelungs- und Automatisierungssystemen. Sie gilt besonders dezentralen Systemen für eine überwiegend heterogene Automatisierungsinfrastruktur, die oftmals nur mit kundenspezifischen Entwicklungen auf der Basis von Echtzeit-Betriebssystemen beantwortet werden kann.

Bereits in den 1980er-Jahren forderten Branchen, wie die Automobil- und Luftfahrtindustrie, der Maschinenbau, die Energieversorger aber auch Biotechnologieunternehmen sowie die Pharmaindustrie, Alternativen zur nicht deterministischen, linearen SPS-Programmierung.
Diese konnten schon damals durch Echtzeitrechner mit einer offenen Rechnerarchitektur und Bussystemen wie VMEbus, PMC/PCI geschaffen werden. Heute sind kompakte Echtzeit-Automatisierungssysteme in der Lage, schnelle Steuerungs- und Regelungsaufgaben dezentral zu übernehmen. Sie zeichnen sich durch aktuelle, leistungsfähige Prozessoren, eine offene Kommunikationsebene mittels standardisierter Protokolle sowie die Nutzung von Echtzeit-Betriebssystemen wie QNX, VxWorks oder OS-9 aus.

Der komplette Fachbericht zum Download als PDF

Embedded Single Board Computer EPPC-T10 mit 3 Ethernet-Ports
EPPC-T10 mit 3 Ethernet-Ports, mit Software-Stack werden daraus EtherCAT-Ports

Rufen Sie uns gerne an,
dann besprechen wir Ihr Projekt

Relevante Produkte

EtherCAT Master

Konfiguration und Management von EtherCAT-Netzen, zyklischer Austausch von Prozessdaten, für alle Betriebssysteme identische durchdachte API, CoE, EoE, FoE, SoE

Zum Produkt