XMC-CPU/Zulu

XMC Ultrascale+ Zynq® MPSoC Board mit integriertem FPGA

High-End CPU für Test und Applikation

  • XILINX® Zynq® Ultrascale+TM CG MPSoC, 1.3 GHz, Dual Core A53 Application Processor Unit (APU) + Dual-Core Realtime Processor Unit (RPU)

  • Leistungsstarkes Xilinx FPGA für flexibles Hardware-Design, integriert in der CPU

  • 4x GB-Ethernet, 1x Serielle Schnittstelle

  • Über 120 I/Os an den Übergabesteckverbindern P4 und P6, über FPGA als Single-Ended (LVTTL) oder 50 LVDS-Paare konfigurierbar

Health Features

  • Überwachung der lokalen Spannungen und Temperaturen

  • Watchdog

  • Übertemperaturschutz

Software Support

  • Linux®- und VxWorks®-BSPs verfügbar

  • Beispiel-Quellcode für FPGA im Linux-BSP enthalten

  • Universeller Boot-Loader: “Das U-Boot”

  • EtherCAT® Master lieferbar

 Kundenspezifische Ausführungen auf Anfrage erhältlich

     • PMC statt XMC
     • CAN IP-Core über P4 oder P6 zugänglich
     • IRIG-B IP-Core zugänglich über P4 oder P6
     • Andere CPU-Typen der Zynq UltraScale+ MPSoC-Familie
     • Erweiterter Temperaturbereich
     • RTC

 

64-Bit XMC ARM® Host-CPU
Die XMC-CPU/Zulu im XMC-Formfaktor verfügt über ein XILINX Zynq Ultrascale+ CG Multiprocessor System-on-Chip (XCZU2CG) mit 1.3 GHz Taktfrequenz.
Das 32-Bit breite DDR4-RAM bietet eine Gesamtkapazität von 1 GByte.
Zudem bietet die XMC-CPU/Zulu 64 MByte SPI-Flash für Bootloader und 32 KBit I²C EEPROM für U-Boot-Umgebungen.
Der 16-GByte eMMC-Massenspeicher der XMC-CPU/Zulu wird für Betriebssystem, Filesystem und Anwendungssoftware genutzt.

XMC-Schnittstelle
Die XMC-Schnittstelle mit Quad-Lane PCIe® Bus ist gemäß VITATM 42.3 ausgelegt.

Gigabit Ethernet
Zwei Gigabit Ethernet Schnittstellen sind über das Frontpanel der XMC-CPU/Zulu zugänglich und bieten eine exzellente Basis für EtherCAT®-Applikationen.
Zwei weitere Ethernet-Schnittstellen (Rear-IO) sind über den XMC-Stecker P6 zugänglich. Diese beiden Rear-IO Ethernet-Schnittstellen sind nicht galvanisch getrennt.
Zwei der GB-Ethernet-Schnittstellen (je 1x Front und 1x Rear-IO) werden durch das FPGA geführt. Dadurch können spezielle Ethernet IP-Cores implementiert werden.

Serielle Schnittstelle
Die serielle Schnittstelle mit USB-Mini-Stecker ist als Terminal Interface ausgelegt. Der USB-Mini Typ-B Stecker ist im Frontpanel der XMC-CPU/Zulu leicht zugänglich.

Software Support
Der Flash-Speicher enthält das Standard Boot-Programm “Das U-Boot” und ermöglicht so der XMC-CPU/Zulu verschiedene Betriebssysteme über on-board Flash, Netzwerk oder eMMC zu booten.
BSPs sind für Linux und VxWorks verfügbar. Die BSPs enthalten einen Beispielquellcode für das FPGA. Die Programmierung des FPGAs erfolgt über XILINX Toolchain.
Der EtherCAT Master Stack von esd ist für viele Betriebssysteme erhältlich.

Kundenspezifische Anpassung auf Nachfrage
Kundenspezifische Optionen bieten wir bei angemessenen Stückzahlen an. Bitte kontaktieren Sie unser Sales-Team für detaillierte Informationen.
Zum Beispiel...

- CAN
esd electronics bietet standard PIM-Module für CAN-Signale. Darüberhinaus ist ein CAN IP-Core (CAN esdACC), der in weiten Bereichen konfigurierbar ist (Anzahl der CAN-Knoten, Routing FPGA ↔ P4), für das FPGA der XMC-CPU/Zulu auf Nachfrage erhältlich.

- IRIG-B
Ein IRIG-B IP-Core von esd electronics kann im FPGA implementiert werden. Das physikalische Interface von IRIG-B muss extern über ein PIM Modul bereitgestellt werden. Ein esd PIM-Modul ist auf Nachfrage erhältlich.

- Weitere CPU-Typen
Weitere CPU-Typen (ZU2EG, ZU3CG und ZU3EG) können eingesetzt werden.

- Erweiterter Temperaturbereich
Durch Einsatz dafür geeigneter Bauteile kann der Temperaturbereich auf -40 °C bis 75 °C erweitert werden.

- PMC
Anstelle des XMC Interfaces wird über die Stecker P1 und P2 ein PMC Interface (gemäß IEEE Std 1386-2001) eingerichtet. Der PCI Bus ist konform zur PCI Local Bus Specification 3.0 und bei 32-Bit-breitem Bus und 33/66 MHz für 3.3 V (5 V tolerant) ausgeführt. Zudem verfügt er über PCI Bus Master-Fähigkeit.
Das PMC Interface unterstützt 32 Bit / 66 MHz PCI Bus gemäß PCI Local Bus Specification 3.0.

- Ethernet
Die Rear IO Ethernet-Signale werden über P6 angeschlossen. Für Standard Ethernet Verkabelung ist ein PIM-Modul von esd auf Nachfrage erhältlich. Das PIM-Modul ist mit RJ45-Buchse und integrierten Ethernet Transformern ausgestattet.

- RTC
Zusätzlich kann eine RTC bestückt werden. Eine Backup-Batterie kann über die Stecker P4 und P6 angeschlossen werden.

- Software
Bitte kontaktieren Sie unser Sales-Team für Board Support Packages für weitere Real-Time Betriebssysteme (e.g. QNX).

Bild von XMC Ultrascale+ Zynq MPSoC Board XMC-CPU/Zulu von esd
In Entwicklung. Verfügbar Q1 2019