CAN-Leitungen und Zubehör

CAN-Verdrahtung für Industrielle Umgebung

Konfektionierte CAN-Leitungen

Konform mit CANopen® CiA®-Recommendation CiA 303 Part1

CAN-Verdrahtung ohne Werkzeug

Kabel
Die hier angebotenen Leitungen sind für den Einsatz in CAN-Systemen vorgesehen. Sie können für alle esd-CAN-Geräte eingesetzt werden.
Der Kabelschirm ist mit CAN-GND verbunden und schützt die differentiellen CAN-Daten vor elektromagnetischen Einflüssen.


Zubehör

 Durchführungsstecker mit Abschluss
   
CAN-Termination-DSUB
     (DSUB9-Stecker mit Stiftkontakten auf DSUB9-Stecker mit Buchsenkontakten)

 Abschlussstecker mit Erdung
   
• DSUB9-Abschlussstecker mit Stift- oder Buchsenkontakten
      (inklusive Flachstecker für optionale Erdung)

  T-Connector
   • 2 DSUB9-Stecker mit Buchsenkontakten, 1 DSUB9-Stecker mit Stiftkontakten

  CAN-Repeater
   
Passive I- und Y-Repeater

Abschlussstecker und T-Verbinder
Zum Anschließen einzelner CAN-Knoten an den CAN-Bus sind Stichleitungen und T-Verbinder lieferbar.
Die von der CiA empfohlene Leitungslänge für Stichleitungen beträgt 0,3 m.
Beide Enden eines CAN-Netzes müssen mit Widerständen von je 120 Ω abgeschlossen werden.
esd bietet für den externen Busabschluss verschiedene Abschlussstecker mit und ohne Erdungskontakt für CAN_GND an.

CAN-Repeater
Zusätzlich zu den CAN-Leitungen bietet esd CAN-Repeater mit zwei oder drei Ports, optional mit galvanischer Trennung.
Der I-Repeater kann eingesetzt werden, um die Belastbarkeit des CAN-Bus mit Teilnehmern zu verbessern oder um eine galvanische Trennung einzufügen (Bauform "-Opto").
Der Y-Repeater bildet außerdem einen Abzweig von einer auf zwei CAN-Leitungen.

 

 


 


Bild des CAN-Kabels mit CAN-Signalen
Bilder von CAN Termination und T-Connector von esd